Auszug aus einem Artikel der Meldorfer Zeitung:


Unterricht einmal Hoch zu Ross
Astrid-Lindgren-Schüler aus Meldorf lernen auf Osterrader "Hof Nordwind"

Bei der Astrid-Lindgren-Schule handelt es sich um ein berufs- und lebensvorbereitene Schule für geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Die Tage auf dem Reiterhof waren Teil des projektbezogenen Unterrichts,

in dem sich die Schüler mit der Pflege und den Bedürfnissen von Haustieren befassen.
Der "Hof Nordwind" wurde für die Projekttage ausgesucht, so Lehrerin Ruth Petersen, weil dort neben Reitkursen, Reitunterricht und der Ausbildung von Pferden auch therapeutisches Reiten angeboten wird und viel mit Kindern gearbeitet wird.
Ein wichtiges Kriterium war zudem die fachliche Qualifikation der Betreiber: Sowohl Andrea Wruck als auch Bernd Antonowitsch sind ausgebildete Diplom-Sozialpädagogen....

....Die beiden Reitpädagogen vermittelten den Schülern, "die Welt aus der Sicht der Pferde zu sehen" und brachten ihnen bei, wie der Mensch über seinen Körperausdruck mit den Pferden kommunizieren kann....


Feedback 1

Feedback 2 >>

Feedback 3 >>

Feedback 4 >>

CAVALLO-
Reitschultest >>